Cesenatico antico porto di mare

Die Geschichte Cesenaticos steht in engem Zusammenhang mit dem ins Landesinnere vordringenden Meer, das die Stadt in zwei teilt: in einen westlichen Teil, der traditionell an das Meer gebunden ist, und einen östlichen Teil, der sich dem Handel widmet.

Orte von Interesse

Der leonardische Hafenkanal.
Das Meer fließt zwischen Fischkuttern und Häusern des prächtigen Hafenkanals, dessen Struktur im Jahre 1502 auf Auftrag von Cesare Borgia durch Leonardo da Vinci entworfen wurde (die Originalzeichnungen sind in der Nationalbibliothek in Paris aufbewahrt), um Naturphänomenen wie Sturmfluten und Sandbänken entgegenzuwirken. 
Das Geburtshaus von Marino Moretti. 
"La casa sa ch'io sono uno scrittore, / sa come scrivo, conosce il mio stile: / come lettrice è fin troppo gentile / e, direi quasi, tenera di cuore" (Das Haus weiß, dass ich Schriftsteller bin, / es weiß wie ich schreibe, es kennt meinen Stil: / als Lektor ist es fast zu freundlich / und ich würde fast sagen weichen Herzens) so die Worte des Dichters und Schriftstellers Marino Moretti (1885 - 1979), der in diesem Haus linksseits des Kanals gewohnt hat. Heute beherbergt es ein Museum sowie den Sitz eines Bildungszentrums für Literatur des 20. Jh., das ferner bedeutende kulturelle Veranstaltungen fördert.
Das schwimmende Marinemuseum.
Das "Museo galleggiante della Marineria", einzig in seiner Art, befindet sich im ältesten Teil des Hafenkanals; es beherbergt typische zum Fischfang und dem Seeverkehr eingesetzte Schiffe der Oberadria. Die interessante Sammlung, die sowohl tagsüber als auch nachts zu besichtigen ist, lässt die Geschichten der farbenfrohen Segel und der Meeressymbole wieder aufleben. Hier befindet sich auch das städtische Aquarium.

Marinemuseum

KRIPPEN

Piazzetta delle conserve

Pantani Museum


Kultur und Events

"Vele di Pasqua" - Osterregatta in Cesenatico
Gleich zu Frühlingsbeginn steht dieses Ereignis auf dem Programmpunkt und eröffnet die Touristensaison. Hunderte von Katamaranen segeln auf zwei Regattafeldern, eins im Westen und das andere im Osten, um die Wette. Die nebeneinander hergleitenden Boote mit ihren bunten, sich im Wind blähenden Segeln bieten dabei ein unvergessliches Schauspiel.

Das "Nove Colli"-Radrennen
Mai ist der Monat im Zeichen des Fahrrads und das in einem Gebiet, in dem der Zweiradsport zu besten Ergebnissen geführt hat. Mai ist auch der Monat, in dem sich tausende von Radsportfans dieser vom Meer über Hügel führenden Rennstrecke mit erneutem Wetteifer aussetzen.

Das traditionelle Garibaldi-Fest
Dieses Fest wird jedes Jahr im August zum Gedenken an die Einschiffung des großen Widerstandskämpfers am Hafen von Cesenatico, mit der Niederlegung des Lorbeerkranzes und die Ausfahrt der Schiffe zur Erinnerung an die Gefallenen der Marine gefeiert. Eindrucksvoll das Klettermast-Spiel "Palio della Cuccagna" zwischen den acht Stadtteilen, die sich am mit Fett beschmierten schräg über den Kanal gehissten Mast messen.

Marino Moretti

Nove Colli

gastronomische Feste

'notte rosa'